Schlagwort-Archive: Shirt

Mit „Konfetti“ auf den Frühling warten

Man kann ihn schon riechen…auch wenn es noch kalt draussen ist. Der Frühling, er kommt. Die ersten Knospen kommen heraus und im Garten entdecke ich immer mehr Pflanzentriebe, die den Weg zur Sonne suchen. Überschattet wird alles nur von der riesigen Virenwelle, die anscheinend keinen verschont. In der Kita steppt der Virenbär und lässt alle dran teilhaben.

Grund genug heute mein fröhliches T-Shirt aus dem Schrank zu holen, dieses mit dem noch fröhlicheren Blazer zu kombinieren und allen Viren und Schlecht-Wetter-Wolken die rote Karte zu zeigen!

DSC_0736

Der Schnitt ist ursprünglich der gleiche, wie vom Streifenshirt hier und Vogelshirt hier. Der Stoff hat dieses mal nicht für die Ärmel gereicht. Macht aber nichts, denn der Sommer kommt ja auch noch. Der Stoff „buntes Konfetti„, gekauft beim Königreich der Stoffe passt genau zur frühlingshaften Stimmung. Her mit den bunten Farben und weg mit dem tagtäglichen grau-in-grau.

Der Besuch beim Stoffmarkt vor über einer Woche in Hamburg war erfolgreich. Was ich dort gekauft habe, hoffe ich in den nächsten Wochen verarbeiten und präsentieren zu können. Das meiste sind frühlingshafte Farben und Stoffe. Ich bin sogar unter Budget geblieben, was mich am meisten Stolz gemacht hat.

Habt eine schöne, gesunde Woche!

Verlinkt zu MMM.

Advertisements

Rot-Weiß in Streifen

Endlich!

Seit langer Zeit mal wieder ein Beitrag von mir!

Es ist nicht so, dass meine Maschinen in den letzten Wochen still standen. Nein, ich habe viel genäht…für den Fasching, für kleine Mädels, für größer werdende Jungs…

Aber meistens habe ich die Sachen so schnell aus der Hand gegeben, dass ich es gar nicht geschafft habe ein vernünftiges Foto zu machen.

In dieser Woche habe ich es geschafft Fotos zu machen, diese zu bearbeiten und…tatatata…heute zeige ich euch ein fröhliches Oberteil, den Schnitt kennt ihr bereits von hier.

  DSC_0713

Ich sehne mich nach dem Frühling und bin auf der Suche nach fröhlichen Mustern. So habe ich den weiß-rot geringelten Sommersweat auch mit viel Hingabe verarbeitet. Ich trage das Shirt sehr gern auch wenn es momentan noch zu kalt ist um es ohne Jacke drüber zu tragen. Da kommen die Ärmel noch nicht so zur Geltung- aber das wird sich in ein paar Wochen mit Sicherheit ändern.

Ich habe hier eine Gr. 38 ohne Nahtzugabe zugeschnitten und dann mit der Ovi vernäht. Gr. 38 ist mir bei Burda meistens zu groß und Gr. 36 leicht eng. Daher der versuchte Mittelweg.

DSC_0704

Geteilt habe ich den Arm nach Gefühl – ich wollte keine „Vs“ entlang des Ärmels und der Stoff hätte in der Länge dazu auch nicht gereicht. Insgesamt habe ich hier einen Meter Stoff bei einer Breite von 1,50m verbraucht. Gekauft beim Königreich der Stoffe.

DSC_0709

Und wie so oft bei Ringeljersey kamen beim Säumen Vorder-und Rückseiten-Ringel nicht zusammen. Hätte ich einfach entlang der roten Streifen geschnitten, wäre am Ende kein Shirt mehr da, sondern eine Stoff-Spirale. Wie ich das immer schaffe, ist mir noch ein Rätsel. Daher also hat das Rückenteil einen dezenten schiefen Saum, was aber (zumindest dem Foto nach) nicht weiter auffällt.

Und mit diesem Frühlingsgruß starte ich meine Frühlings/Sommersaison. Am Wochenende ist bei uns Stoffmarkt und ich werde mich bemühen die EC-Karte zu Hause zu lassen, nur Stoff für vorher geplante Projekte zu kaufen und vor allem fröhliche und frische Farben. Soweit die Vorsätze….

Verlinkt zum MMM.

Kimono Tee im Winter

Ein frohes und glückliches neues Jahr wünsche ich Euch! Über die Feiertage war es etwas ruhiger auf dem Blog, doch jetzt starte ich wieder mit Volldampf durch. Manchmal braucht auch mein Gedanken-Karussel eine Denkpause.

Vor Weihnachten kam noch meine langersehnte Bestellung der aktuellen enemenemeins Stoffe „Triangle Me“ und „For you Ringel“ an. Die durften natürlich nicht zwischen den Tagen liegen bleiben und wurden prompt vernäht. Während das Triangle-Shirt gleich für die Schwester reserviert wurde, war der Stoff mit den großen Blockstreifen ganz für mich allein. Ich hatte von beiden Stoffen nur 1m gekauft, weswegen ich ein bisschen haushalten wollte. Dank der 1,50m Breite war das aber gar nicht nötig.

DSC_0594

Herausgekommen ist, wie der Name des Beitrages schon verrät, ein Kimono Tee Shirt. Mal wieder. Weil ich ein Shirt wollte, was ich unter einem Blazer tragen kann, ohne das Gefühl zu haben, zu viel schönen Stoff zu verdecken. Und weil ich hoffe, es auch an wärmer werdenden Tagen noch tragen zu können.

DSC_0584DSC_0587

Um dem tollen Stoff noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, habe das T-Shirt über der Brust wieder geteilt, wie schon hier gesehen, und den oberen Teil quer zum Fadenlauf zugeschnitten. Dies habe ich genauso im hinteren Teil gemacht, wobei ich hier schwarzen Stoff als Kontrast genommen habe.

Ich freue mich riesig über dieses schöne T-Shirt und ja, es ist absolut Blazer tauglich.

DSC_0603

Blazer: Maison Scotch

Die Aufnahmen haben wir bei -7°C gemacht und ich konnte vor lauter Kälte nicht mal frieren 🙂

DSC_0575

Auf zum ersten RUMS 2016.