Wieder an Board

Nach unendlicher und spontaner Sommerpause nutze ich heute den MeMadeMittwoch um wieder am Bloggerleben teilzunehmen. Die Sommerpause war so nicht geplant und hat dennoch sehr gut getan. Auch das schönste Hobby der Welt braucht mal eine Pause. Nun geht es voller Tatentrang und mit einem Schwung neuer, den Kopf übersprundeln lassenden, Ideen ans Werk.

unbenannt-0754

Heute zeige ich Euch ein Wickelkleid aus dem Buch „Näh dir dein Kleid“ nach den Schnittmustern von Rosa P. Ich habe dieses Buch seit mindestens drei Monaten bei mir liegen. Schon beim Kauf war ich hin- und hergerissen, da viele die Schnitte lieben oder hassen. In den drei Monaten Schnupperphase schaute ich mir immer wieder die Schnitte an, verglich diese mit Beispielen im Netz und war verdammt unsicher. Kann ich diese Kleider so verlängern, dass sie bei einer Körpergröße von 183cm immer noch so aussehen, wie auf den Bildern?

unbenannt-0743-2

Das Resultat seht ihr hier. Ich finde, mir ist die Verlängerung der Schnitte gelungen. Puh 🙂

Gute Orientierung haben mir hierbei die Erfahrungen von Dani und Anja gegeben. Vielen Dank! Somit hatte ich eine starke Hilfe, wie viele cm ich eigentlich verlängern muss. DAs Wickeloberteil und das Rückteil wurden mit je 2cm und die Taillenpasse mit 3cm verlängert. Den Saum habe ich am Ende um 9cm verlängert. Herausfordernd für mich war dann lediglich die Verlängerung des Wickeloberteils um 2cm. Hier habe ich 5cm unter der Schulternaht eine Parallellinie zur eigentlichen Schnittmusterlinie um ca. 1cm gemacht. Dann war das Ende da wo es laut Schnitt sein soll und trotzdem das ganze Oberteil um 2cm verlängert.Für Interessierte mache ich hierzu gern eine ausführliche Beschreibung mit Bildern. in Wörtern ist es wirklich sehr umständlich zu schreiben.

Den Saum und die Ärmelabschlüsse habe ich nach dem Tutorial von Anja genäht. Ich habe Größe M gewählt, ohne Nahtzugabe zugeschnitten und dann wären die Ärmel zu kurz gewesen, wenn ich den Saum eingeschlagen hätte.

unbenannt-0746

Immer wieder stelle ich mir die Frage, ob die Kleider auch ohne Taillenpassen so gut sitzen. Wenn quasi der Rockteil und die Taillenpasse in einem zugeschnitten werden. Vielleicht habt ihr dazu schon Erfahrungen gemacht, die Ihr gern mit mir teilen möchtet?

unbenannt-0752

Der Stoff ist ein raublauer Pusteblumen Jersey, gekauft bei Joshfrosch..

Ich denke, das Kleid ist auch mit Stiefeln und Strumpfhose zu tragen und so läute ich bei spätsommerlichen Wohlfühltemperaturen den Herbst ein.

unbenannt-0734

Und freue mich umso mehr, dass der MMM wieder am Start ist und mich aus dem Keine-Lust-auf-Fotos-machen-Loch geholfen hat.

Advertisements

12 Gedanken zu „Wieder an Board

  1. Karoline

    Tolles Kleid!
    Ich habe (da nur normal groß und mit mehr „Körpermitte“ ) beim Rosa P Wickelkleid die drei Teile für das Rückenteil zusammengeklebt und senkrechte Taillenabnäher eingefügt und für das Vorderteil ebenfalls die Passe und das Rockteil zusammengeklebt. Funktioniert wunderbar und scheint mir vorteilhafter zu sein, wenn das Kleid nicht durch mehrere Quernähte optisch unterbrochen wird.
    Beim Carmenkleid habe ich die Passen auch an die Rockteile geklebt, wegen des Fadenlaufes muss allerdings die Naht zwischen Oberteil und Passen/Rockteil im Hinterkleid bleiben.
    Hoffe, dies hilft Dir weiter
    Schönen Gruß Karoline

    Antwort
  2. Larissa

    Das Kleid gefällt mir sehr gut, ich denke die Anpassungen hast Du super hinbekommen, und klar im Herbst mit Stiefel und Langarmshirt drunter geht das auf alle Fälle im Herbst.
    Hmm, Rockteil und Passe in einem zuschneiden? Warum nicht-mal mit Probestoff probieren! Ich habe bisher nur ein Kleid aus dem Buch mit dem Carmeoberteil genäht-aber das Wickelteil ist auch schon abgepaust-zuerst kommt aber das Wickelkleid von Kibadoo dran-das hat nämlich keine Passe, die einen evtl vorhandenen Bauch (bei mir ;-)) betonen könnte…

    Antwort
    1. naehstern Autor

      Hallo Larissa, vielen Dank für die lieben Worte. Das Kibadoo-Kleid war mein persönlicher Favorit im letzten Jahr. Dieses Mal wollte ich ein Wickelkleid mit mehr Ausschnitt.
      Die Idee mit dem Probestoff hatte ich auch, aber ich habe ehrlich gesagt noch nie „vorgearbeitet“. Ich nehme immer gleich die guten Stöffchen, zeitbedingt. 😉
      LG

      Antwort
  3. Lucy

    Das ist ja toll geworden – sitzt 1a! Die Tipps zum Verlängern können bestimmt viele brauchen, bei so einem dreigeteilten Schnitt ist das ja nicht ganz einfach.

    Antwort
    1. naehstern Autor

      Liebe Lucy, vielen Dank für das Kompliment. Ich bemühe mich in den nächsten Tagen die Anleitung zur Verlängerung des Oberteils zu fotografieren und auf den Blog zu stellen. LG

      Antwort
  4. Steffi

    Das Kleid ist Dir absolut gelungen und steht Dir ausgezeichnet. Auch bei mir liegt das Buch schon eine ganze Weile – jetzt im Urlaub möchte ich mich aber einmal daran versuchen 🙂

    An einer Anleitung zur Verlängerung wäre ich übrigens sehr interessiert, so in Textform ist das tatsächlich recht schwer nachzuvollziehen 🙂

    Liebe Grüße & einen schönen Mittwoch,
    Steffi

    Antwort
    1. naehstern Autor

      Liebe Steffi, vielen ´Dank für dein Kommentar. Ich versuche in den nächsten Tagen die Anleitung für die Verlängerung des Oberteils zu fotografieren und auf den Blog zu stellen.

      Antwort
  5. Chris` Nadel-Spiele

    Ein tolles Kleid. Es steht dir wunderbar und mit Weste und Stiefeln finde ich es auch tragbar für den Herbst. Um das Buch von RosaP. schleiche ich ja auch schon länger herum, konnte mich bisher allerdings noch nicht entscheiden.
    LG Christine

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s